Die Ökumenische Jury beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg 2022 verlieh ihren mit 2.500 € dotierten Preis an die israelisch-ukrainische Koproduktion “Valeria Is Getting Married” von Michal Vinik und eine Lobende Erwähnung an “The Dam” von Ali Cherri  Den International Newcomer Award für den besten Film im Wettbewerb gewann “You Won’t Be Alone” von Goran Stolevski. “The Maiden” von Graham Foy erhielt den FIPRESCI Award, den Student Award und eine Lobende Erwähnung der internationalen Festivaljury.

Die Ökumenische Jury beim Empfang der evangelischen und katholischen Kirche in Mannheim, v.l.: Peter Muszatics, Bärbel Mauch und Chantal Laroche-Poupard

Am 17.11. wurde Festival mit der Liebeskomödie “Tagebuch einer Pariser Affäre” von Emmanuel Mouret eröffnet. Die Ökumenische Jury verlieh ihre Auszeichnungen an einen Film der Wettbewerbssektion “On the Rise”, in der das Festival insgesamt 16 Filme zeigte. Weitere Sektionen waren “Pushing the Boundaries”, eine Retrospektive, ein Kinderfilmfest und die “Facing New Challenges”, in der das Festival neue Formen des Bewegtbildes jenseits des Erzählkinos vorstellt. Masterclasses gaben der Kameramann Benoît Debie und die Regisseurin Akice Winokur.